top of page

Mittlerweile ist viel gegangen

Da wir mit dem Hochladen von Blogbeiträgen Probleme hatten, die Internetverbindung hier ist sehr schlecht, hat das Schreiben hier sehr gelitten. Nun haben wir hoffentlich eine Lösung gefunden, damit die Beiträge wieder "up-to-date" sind.

Wo sollen wir anfangen...

Nachdem wir gestrandet waren, konnten wir unsere Weiterfahrt nach einer Woche mit einem halbreparierten Auto fortsetzen. Die Fahrt verlief ohne Zwischenfälle, sodass wir es fast zu unserem Haus geschafft haben. Aber eben nur fast. Die letzten drei Kilometer waren leider noch sehr schneebedeckt und es gab keine Möglichkeit, mit dem Auto und dem Anhänger dorthin zu gelangen. So musste kurzerhand ein Schneemobil mit Anhänger her, um das ganze Hab und Gut mühsam Richtung Häuschen zu transportieren. Das war vielleicht ein Abenteuer!😅



Der Ofen

Die nächste Herausforderung war der Einbau des neuen Ofens. Mit Hilfe unseres Freundes Manu konnten wir den alten Ofen ausbauen und den Neuen mit viel Aufwand und Improvisation in unser Haus hieven und einbauen. Hier einige Eindrücke...





Das Hundeparadies

Nach langem hin und her haben wir uns entschieden, den Hundeauslauf unmittelbar an unser Haus zu bauen. Die Planung war schnell umgesetzt, jedoch beim Bau gab es einige ungeplante Hindernisse. Da unser Boden sehr steinig ist, mussten wir mit mühsamer Handarbeit die Löcher für die Holzpfosten graben. Gottseidank hatten wir immer noch Manus Hilfe!




Einzug der Hunde

Nach langer Zeit konnten wir endlich Aipa und Tikaani wieder in unsere Arme schliessen. Wir holten sie bei einer lieben Kollegin ab, welche die Hunde in Michis Abwesenheit gut betreut hat. Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an dich!💖🐾

Mittlerweile haben sich die Hunde an das neue und grosse Gehege gewöhnt.




Pause und Erholung

Es kann nicht immer nur gearbeitet werden!😉 Mittlerweile haben wir schon einige Erkundungstouren unternommen. Wir sind fleissig am Fischen, am Kajakfahren, Wandern und weil es die Temperaturen zulassen, auch die Hunde am trainieren. Leider ist bei uns der Sommer nicht recht angekommen. Mit Temperaturen um die 12 Grad, ist es auch eher für den Norden ziemlich frisch. Nichts desto Trotz haben wir Spass.

Auch haben uns schon einige Freunde und Bekannte besucht.







Die Solaranlage

Wir können vieles, aber an die Solaranlage haben wir uns nicht getraut. Zum Glück haben wir Joerg, einen Elektriker aus der Gegend kennengelernt, der uns fachmännisch die Anlage installiert und mit uns in Betrieb genommen hat. Seit gut zwei Monaten beziehen wir unseren Strom von der Sonne und sind sehr zufrieden damit.☀️




Holz für den Winter

Da wir ausschliesslich mit Holz heizen, müssen wir bereits jetzt für den Winter vorsorgen.🪵 Weil wir zu wenig Platz für das Brennholz hatten, beschlossen wir mit Hilfe von Marco, den bestehenden Holzunterstand zu vergrössern.





61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page